Trikots: Sondertrikot "WWF" KIDS - Wunschname - Trikot KIDS - rot 19/20 - Trikot KIDS - gelb 19/20 - Trikot KIDS - blau 19/20 - Wunschname - Trikot KIDS - r Das 227. Während nahezu alle anderen Teams durch die fortfallende Ausländerbeschränkung günstige, junge, aber gut ausgebildete Spieler aus aller Welt verpflichteten, verlängerte die DEG die Verträge mit nahezu allen bisherigen, überwiegend einheimischen Spielern. Augsburger Panther | Auch ein Verlassen der DEL und ein Einstieg in eine untere Liga, wie der Regionalliga NRW, gleichzeitig mit einem Umzug in die in den letzten Jahren durch mehrere Sanierungsmaßnahmen renovierte Halle an der Brehmstraße wurde offen angesprochen. Direkt im Folgejahr gelang der Aufstieg in die erste Bundesliga. [4] Unter Trainer Jiri Pokorny wurde 1973 ein zweiter Platz erreicht. Dem 1970 wieder Richtung Heimat gewechselten Hans Rampf folgte mit Dr. Ladislav Horsky aus Bratislava ein 50-facher Nationalspieler der ČSSR und erfahrener Trainer. Ex-Trainer Zach (immer noch auf der DEG-Gehaltsliste und als Trainer an die Kassel Huskies ausgeliehen) wurde wieder zurückgeholt. Unter Leitung von Christof Kreutzer, der zum Traineramt der DNL-Mannschaft auch diese Funktion beim 1b-Team übernahm, wurde ein erfolgreiches Regionalligateam aufgebaut. Letztendlich verblieben mit Torwart Bobby Goepfert, DEG-Urgestein Daniel Kreutzer, Marian Bazany und Diego Hofland nur vier Spieler beim Verein. [29] Hinter den damals erfolgreichen Teams, Rekordmeister Berlin mit den Topspielern Gustav Jaenecke und Rudi Ball, der als einer der besten Clubs Europas galt, und dem SC Riessersee aus Garmisch-Partenkirchen, war die DEG in Deutschland seinerzeit die Nummer Drei.[5]. Eine Niederlagenserie führte zur Entlassung von Gerhard Brunner, sein Nachfolger wurde der kurz vorher als Manager eingestellte Michael Komma, früherer Spieler und Trainer der Preussen Berlin. Das achte Jahrzehnt des 20. Eine vergleichbare Tätigkeit wurde in den 1980er und 1990er Jahre vom Sportobmann und langjährigem Jugendtrainer Rolf „Rolli“ van Hauten übernommen. [11] Die nächste Saison verlief ähnlich, allerdings wurde die Unzufriedenheit über die Personalpolitik und das Spielsystem von Trainer Brunner immer größer. Sinkende Zuschauerzahlen, ungenügende Spielerleistungen und negative Presse bestimmten die frühen 1980er Jahre. Die Berliner bezwingen die Düsseldorfer EG … Die Zuschauerzahlen stiegen wieder an und erreichten die hohen Vorkriegszahlen. Gegen die Kanadier wurde seitens der DEG seinerzeit ein bemerkenswertes 1:1 herausgespielt; Gerüchten zufolge liefen die Kanadier aufgrund des am Vorabend konsumierten Altbiers betrunken auf. Revierlöwen Oberhausen | Eine große Kampagne wurde gestartet. Von vier ehemaligen Spielern hat die DEG die Spielernummern gesperrt. Grund hierfür und für die Abschaffung der alten Bundesliga war die durch zahllose Insolvenzen zerbrochene 2. Kontakt. Der Auszeichnung „Beste Fans der Welt“ des sowjetischen Nationaltrainers Tarassov[4][6] wurde seinerzeit nicht ernsthaft widersprochen und zu einem Synonym für die Fans der DEG. Während das gelbe Auswärtstrikot schon bekannt war, bekamen die zahlreich erschienen Fans erstmals das rote Heim- und das anthrazitfarbene Ausweichtrikot zu sehen. Aufgrund einer Änderung der Altersgrenze für die DNL zur Saison 2010/11 wurde der Spielbetrieb der DEG II mit Ende der Saison 2009/10 eingestellt, da sich für diese Abteilung keine sportliche Perspektive im Hinblick auf den Profisport mehr ergab. In den frühen 1950er-Jahren spielte die DEG anfangs in der höchsten Eishockeyliga, der 1947 gegründeten Oberliga, wurde jedoch durch ein umstrittenes Verbandsurteil in die Landesliga zurückgestuft. Ab Oktober 1983, als der Ex-Spieler Otto Schneitberger das Traineramt übernahm, ging es wieder aufwärts. Die sogenannte „KVK-Reihe“ sorgte in der Liga für Aufsehen. 1990-1991 Away. Mit diesem Team wurde in einer Saison, die überschattet wurde durch den vom Duisburger SC und Kölner EC ausgelösten Passfälscherskandal, das Finale erreicht, die Mannschaft unterlag dem SC Riessersee. Weitere, sehr erfolgreiche und bekannte DEG-Spieler waren Dieter Hegen, Benoît Doucet, Gerd Truntschka, Uli Hiemer, Rick Amann, Andreas Niederberger und Mike Schmidt. Czesław Panek, in den frühen 1980er Jahren kurzzeitig DEG-Spieler und dann überwiegend bei Preussen Berlin als Trainer der Jugendteams tätig, wurde als neuer Trainer für den nach Landshut wechselnden Chris Valentine verpflichtet. Nach der Wiedererrichtung wurde die Kapazität auf 10.500 erhöht. [32], Saison 2019/20: Das Thema fand sogar als Karnevalswagen bei einem Rosenmontagsumzug Verwendung. Füchse Duisburg | Durch die gewaltigen Anstrengungen konnte ein Budget für die kommende DEL-Saison bewerkstelligt werden, welches jedoch im unteren Ligabereich anzusiedeln ist. Auch die Eiskunstläufer unter der Leitung von Stadionleiter Werner Rittberger, selbst Vizewelt- und elffacher Deutschen Meister sowie Trainer des Düsseldorfer Nachwuchses, (heute vor allem durch den nach ihm benannten Sprung Doppelter Rittberger bekannt), begeisterten das Publikum durch gute Leistungen. Da es dort noch keine Mannschaft gab, spielte die DEG gegen den Münchner SC (2:1). Nur mäßige Zuschauerzahlen und schlechte Presse prägten das Bild, Sponsor Metro wurde unzufrieden. Die Zuschauerzahlen waren mit etwa 5.500 bis 6.000 geringer als in der Zeit vor der zweijährigen DEL-Abstinenz. Es kam zu einem notwendigen Umbruch im Verein. Bundesliga aufsteigen. Im Zuge einer erneuten Neuausrichtung wurde Paul Specht seinerseits nach ebenfalls nur einer Saison von Stefan Adam abgelöst,[18] der am 18. Der tschechoslowakische Verband beantragte beim Weltverband IIHF eine internationale Sperre. Solltet ihr ein Trikot haben, das in unsere Historie aufgenommen werden kann, meldet Euch bitte bei uns. Februar 2018 wurde die Rückennummer 23 von Daniel Kreutzer unter die Decke des ISS Domes gehängt und seitdem in Düsseldorf nicht mehr vergeben.[27][28]. vor und nach dem Spiel als Treffpunkt von Fans gerne genutzt wird. September 1968 setzte sich der Nationalspieler und Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele 1968, Petr Hejma, von seinem Team ab. Beschreibung folgt! Der zu seinem Karriereende insgesamt 13-fache Deutscher Meister beeindruckte das Düsseldorfer Publikum sofort und begeisterte es für den Eishockeysport. Der Wiederaufbau des Eisstadions an der Brehmstraße verzögerte sich weiter, woraufhin das DEG-Team auseinanderbrach. Beide bildeten von nun an für fast ein Jahrzehnt eines der besten Sturmpaare der Liga. Für diese Saison verstärkte sich die DEG nochmals erheblich. Goring war Meistertrainer der Krefeld Pinguine, konnte aber im darauffolgenden Jahr nicht mehr an den Erfolg anknüpfen und wurde dort entlassen. Diese ist allerdings in den gemeinsamen Zweitligazeiten durch eine emotionell geführte Play-off-Serie und durch einen Generationswechsel der Fans auf beiden Seiten zerbrochen. Während die Derbys gegen Köln selten problematisch sind, ist bei den Spielen gegen Krefeld eine erhöhte Polizeipräsenz feststellbar. In diesem Jahr kam es zu einer der gravierendsten Veränderungen in der Vereinsgeschichte. Einem schlechten Saisonbeginn folgte eine gute mittlere Saisonphase, in der die DEG lange Zeit hinter dem Topfavoriten aus Berlin Platz zwei innehatte. 8:1-Kantersieg gegen die DEG Die Eisbären Berlin gewinnen zum Abschluss der regionalen Gruppenphase der PENNY DEL Saison 2020/21. Anfangs wurde das Vorhaben mit Erfolg gekrönt. Durch die Verpflichtung des Füsseners Engelbert Holderied als Trainer stabilisierte sich die sportliche Situation, die Zielsetzung hieß nun baldiger Aufstieg. Trikot Historie. Nachträglich jedoch wurde diese Veranstaltung zur Interzonenmeisterschaft erklärt, die offizielle deutsche Meisterschaft fand etwas später zwischen dem West-, Nord- und Südmeister Krefelder EV, Berlin Eichkamp (der vorübergehend neue Name des Berliner SC) und SC Riessersee statt. Aus den Clubs der 1. Liga und stieg in die DEL auf. Mit dem kleinsten Team der Liga, aber mit Team- und Kampfgeist ausgestattet, wurde lange Zeit am Limit gespielt. Jedoch verflog diese Stimmung ab der zweiten Hälfte der 1990er Jahre allmählich. In der Play-off-Serie besiegte die DEG den EC Bietigheim-Bissingen im Viertelfinale, den EC Bad Nauheim im Halbfinale und den ERC Ingolstadt im Finale. Finalist Eisbären Berlin jedoch erwies sich als zu stark; das Finale und die Meisterschaft gingen in drei Spielen in die Bundeshauptstadt. Es folgte eine Zeit der Auf- und Abstiege. 1991-1992 Away. Für die Saison 2007/08 schienen die Prognosen weiterhin gut zu sein. Nach den Verwüstungen des Krieges, die das Eisstadion und den gesamten Stadtteil Düsseltal sehr mitgenommen hatten, gab es wichtigere Probleme als den Sport. Trainer Hans Zach, nunmehr dreimal hintereinander Meistertrainer, agierte egozentrischer. Im Unterartikel Düsseldorfer EG/Statistik finden sich detaillierte Informationen zu folgenden Kategorien: Einige ehemalige DEG-Spieler sind sich durch ihre langjährige Zugehörigkeit zur DEG, der Liga und der Nationalmannschaft in den Erinnerungen der Fans nicht wegzudenken. Seitdem firmierte die DEG unter dem Namen DEG Metro Stars. Als Brunner beurlaubt wurde, übernahm Komma auch das Traineramt und übte beide Funktionen über drei Jahre, bis zu seiner Entlassung aus. [4] Die DEG spielte gegen die Nationalmannschaft der USA und es fanden Endrunden der Deutschen Eishockeymeisterschaft in Düsseldorf statt. [4] Nach der Entwarnung wurde kurzerhand der Schutt weggeräumt und die Veranstaltung verspätet fortgesetzt. Eine zweite, unüberdachte Eisfläche neben dem Hauptgebäude, musste 1995 nach vierzigjähriger Nutzung wegen erheblicher Schäden stillgelegt werden, was sich negativ auf die Düsseldorfer Jugendarbeit auswirkte. Eine Übersättigung nach langen Jahren des Erfolgs und ein Generationswechsel in den Fanstrukturen taten ein Übriges. Ihr habt ein DEG Trikot, das uns auf DEG-Trikots.de noch fehlt? Top-Angebote für Deg Trikot online entdecken bei eBay. [4], Weitere Spiele sorgten für eine erste Eishockey-Euphorie. Die bisherige Spielstätte, das traditionsreiche, aber über 70-jährige Eisstadion an der Brehmstraße, entsprach lange nicht mehr den Anforderungen eines deutschen Spitzenvereins. Es wurde 3.500 Mal verkauft, spülte frisches Geld in die DEG-Kasse und sorgte dank der Aufmerksamkeit für neue Sponsoren. Goring, der auf einen längerfristigen Vertrag bestand, wurde nicht weiterbeschäftigt. Diese letzten Deutschland Trikots wollen wir Ihnen hier vorstellen. In der Saison 2007/08 wurde der frühere DEG-Spieler Thomas Werner Trainer des Teams. [4], Das Team reiste mit dem Zug zu Spielen gegen andere wiederentstandene Teams durch das zerstörte Nachkriegsdeutschland, unter anderem nach Bad Nauheim. Seit dem 14. Auch der Zuschauerzuspruch verringerte sich erheblich. Lediglich die Teams des Kölner EC und des SB Rosenheim konnten gegenhalten. Es hat starke weiße Elemente und trägt verschiedene Logos aus der langen DEG-Historie, zudem ist auch hier der bergische Löwe auf der Vorderseite zu sehen. In der Zeit des Kalten Krieges und des gerade niedergeschlagenen Prager Frühlings schlug dies politische Wellen. Nach der Vorrunde wurde Platz drei belegt und im Anschluss der Einzug in das Play-off-Finale geschafft. Lediglich die Kurzzeitverpflichtung des NHL-Stars Brendan Shanahan von den St. Louis Blues für drei Spiele während eines NHL-Lockouts gab der Saison eine besondere Note. In dieser Zeit erreichte die DEG achtbare Erfolge im Kampf um die deutsche Meisterschaft, so wurde der noch junge Verein mehrfach Dritter. Die Brehmstraße war über lange Zeit das größte Eisstadion Deutschlands und wurde 1969 überdacht. Die Düsseldorfer EG verfügte viele Jahre über eine ausgezeichnete Jugendarbeit, die unter anderem Spieler wie Helmut de Raaf und Daniel Kreutzer hervorbrachte. Netschajew erfüllte die an ihn gestellten Erwartungen jedoch nicht und verließ die DEG nach einem Jahr, Lee hingegen wurde sofort punktbester Spieler und Fanliebling. Hoberg und Ponomarew hielten fortan jeweils 30,8 % der Anteile und Brau und Brunnen 12,4 %. Dieses Trikot wurde ein voller Erfolg und verkaufte sich enorm. [10] Zahlreiche DEG-Fans fuhren nach Köln um an den dortigen Vorverkaufsstellen Karten für das eigene Heimspiel gegen den Erzrivalen zu kaufen; Auswärtsspiele an der Kölner Lentstraße wurden kurzerhand zu Heimspielen umfunktioniert. Nach einer Saison verließ Rotthaus die DEG wieder und ging zu Bayer 04 Leverkusen, sein Nachfolger wurde Paul Specht. Das Land und vor allem Bad Tölz war erbost und wollte den damals so bezeichneten unmöglichen Vorgang noch abwenden. November 2013 legte Elmar Schmellenkamp sein Amt als Geschäftsführer nieder, seine Nachfolge traten Jörn Klocke im Bereich Marketing und Paul Specht im Bereich Finanzen an. In der ersten Saison qualifizierte sich das Team, als erstes Aufsteigerteam überhaupt in der Geschichte der DNL, mit Platz acht für die Play-offs und unterlag dort gegen den späteren Meister Jungadler Mannheim. Fantrikot: Trikot - gelb 20/21 - Sondergröße - Trikot - rot 20/21 - Sondertrikot "Sehnsucht" - Spielernamen - Trikot - grün 20/21 - Wunschname - Sondertriko In den Pausen, am Anfang und Ende des Spieles fährt er mit Schlittschuhen über das Eis. Die DEG blieb das einzige Team, das in den Play-offs alle Heimspiele gewann. Weitere finanzstarke Großstadt-Vereine wie der Berliner SC, der 1972 aufgestiegene Kölner EC und später der Mannheimer ERC begannen, es der DEG nachzutun und die Eishockeybühne zu betreten. Krefeld, wo Mäzen Willi Münstermann es durch seine guten Beziehungen zu den Alliierten geschafft hatte, das Stadion an der Hindenburgstraße (heute Westparkstraße) notdürftig wiederherzustellen, und Bad Nauheim, wo die amerikanischen Truppen ein Eisstadion unter dem Namen Colonel-Knight-Stadion eröffneten. Liebe Fans, leider haben wir nicht von 1935 an jedes Trikot. In den beiden Vorjahren mussten die Titelkämpfe jeweils abgebrochen werden. Die Hauptrunde dieser Saison wurde mit einem dritten Platz abgeschlossen, schlussendlich zog die DEG in das Finale gegen die Eisbären Berlin ein. Zwischen 2001 und 2012 trat er als DEG Metro Stars auf. [4] Die DEG schaffte es ohne die beiden Spieler aufzusteigen, so dass die ersten Ligaeinsätze Reifs und Schneitbergers in der Saison 1965/1966 in der Bundesliga stattfanden. [6] Dieses Spiel wurde vom DEB nachträglich mit 0:5 gegen die DEG gewertet, die Meisterschaft ging auch sportlich nach Rosenheim, das zu diesem Zeitpunkt das beste Team der Saison stellte. Nethery überredete stattdessen Don Jackson, wie sein Vorgänger Goring auch ein ehemals erfolgreicher NHL-Spieler, dazu, Trainer bei der DEG zu werden. Es war aber nicht das erste Mal, dass eine Band als Trikotsponsor einsprang. In der letzten Deutschen Meisterschaft vor Kriegsende, die 1944 überwiegend als Durchhalteveranstaltung für die Bevölkerung noch halbwegs durchgeführt wurde, erreichte die DEG Platz drei. Dreimal Altmeister Füssen unter Trainer Markus Egen (1968, 1969, 1971) und zum ersten Mal der EV Landshut (1970) mit dem jungen Erich Kühnhackl waren die Titelträger. Nach Siegen gegen den Krefelder EV im Viertelfinale und den Eisbären Berlin im Halbfinale wurde erstmals das Finale der Deutschen Nachwuchsliga erreicht, welches gegen die Jungadler Mannheim verloren wurde. Xaver Unsinn verließ die DEG und wurde Trainer beim kurz vorher nach Jahrzehnten wieder aufgestiegenen Berliner SC. Nach einem Jahr auf der anderen Rheinseite beim KEC spielte er seine letzte Saison und beendete er seine Karriere im Trikot der Düsseldorfer. Im Laufe weniger Jahre wurden nationale Spielergrößen wie der Torhüter Helmut de Raaf, die Verteidiger Uli Hiemer, Mike Schmidt und Andreas Niederberger, sowie die Stürmer Dieter Hegen, Gerd Truntschka, Roy Roedger und Manfred „Mannix“ Wolf unter Vertrag genommen. Das Team wurde nun von Rainer Hillmann trainiert. Personen wie Chris Valentine, Peter-John Lee, Petr Hejma, Otto Schneitberger und Helmut de Raaf sind auch heute noch wohlbekannt und Angehörige der sogenannten „Goldenen Zeiten“ des Vereins. Ihr Kontakt zu uns . Die Lizenz für die DEL behielt der Verein. Mit Spielern wie Chris Rogles, Todd Harkins, Jason Miller, Shane Peacock, David Marchinyshin, Larry Rucchin, Leo Insam und dem seit dem Vorjahr für die DEG spielenden Russen Wiktor Gordijuk wurde wieder erfrischendes Eishockey gespielt. An der Isar wurde mit viel Geld ein Spitzenteam geformt. Erste Veränderungen wurden durch die Auslagerung der Profimannschaften in Gesellschaften mit beschränkter Haftung deutlich. Düsseldorfer EG. Es wurden vor allem viele ehemalige Rosenheim-Spieler unter Vertrag genommen. Immer noch unter einer hohen Schuldenlast leidend, stand der Verein mehrmals am Rande der Insolvenz. Gute Beziehungen gibt es zudem auch zu den Fans der Adler Mannheim und der Augsburger Panther. Nachfolger Christian Brittigs als Co-Trainer wurde der langjährige frühere DEG-Verteidiger Mike Schmidt. In den Jahren nach dem Titel 1967 dominierten erneut die bayerischen Teams. [24], Mitte April 2018 wurde die Rückkehr Harold Kreis' auf den Cheftrainerposten bekannt gegeben. In allen Altersgruppen nimmt die DEG am Spielbetrieb in der entsprechenden höchsten Liga teil. Andernorts entstanden neue Eishockeyzentren. Der ISS-Dome wurde jedoch nicht so gut angenommen, wie man sich das erhofft hatte. Einen großen Anteil am einsetzenden Erfolg der DEG hatten jedoch zwei weitere Neuzugänge. Zu dieser Zeit beabsichtigte der Deutsche Eishockey-Bund, der durch die selbstständige Ligastruktur der DEL keinerlei Einfluss mehr auf diese hatte, aus der wieder durch unzählige Konkurse dezimierten zweigleisigen 2. Netherys Zukunftsvisionen und die positiven Berichte über die DEG von Berlins Manager und ehemaliger DEG-Spielerlegende Peter-John Lee überzeugten Jackson. Der ehemalige Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp wurde wieder eingesetzt, das Management übernahm als Nachfolger des ausgeschiedenen Lance Nethery die DEG-Legende Walter Köberle, der seit vielen Jahrzehnten bei der DEG tätig ist, anfangs als Spieler, später in verschiedenen Tätigkeiten im Bereich der Organisation. erste Play-off Runde gegen den zehntplatzierten Iserlohn Roosters antreten, die in zwei Spielen besiegt wurden. Hans Rampf kam 1965/1966, wie abgesprochen, als Trainer hinzu. [4] Der erfahrene Horst Orbanowski, der Vereinsgründer Poensgen bei dem Aufbau des Teams unterstützt hatte, wuchs zum Führungsspieler und zur rechten Hand von Trainer Bell heran. Im Frühjahr 1943 gab es während eines Spiels Luftalarm. Anfängliche Schwierigkeiten, beispielsweise schlechte Eisqualität, schlechte Sichtbedingungen von diversen Sitzplatzbereichen aus, ein sehr schmuckloser und unfertiger Umlauf, der ebenso wie die Einführung eines Kartenbezahlsystems des Caterers bei DEG-Fans auf Ablehnung stieß, wurden im Laufe der Zeit verbessert oder sogar abgestellt. Die Startsaison in der fünftklassigen Verbandsliga NRW war erfolgreich, ungeschlagen stieg das Team unter der Leitung von Peter Schrills in die Regionalliga NRW auf. Auch von ihm wurde ein Banner wurde an der Hallendecke angebracht, seine Trikotnummer 13 wird ebenfalls nicht mehr vergeben. Das Experiment Bundesliga wurde gut angenommen. Die Norweger Trond Magnussen und Tore Vikingstad wurden sofort Leistungsträger und Lieblinge der Fans. Es war eine der letzten Sportveranstaltungen überhaupt, am 4. Nach dem Erreichen des DEL-Halbfinals in der Saison 2014/15 sowie des Viertelfinals 2015/16 war 2016/17 die Endrundenteilnahme verpasst worden. Alle vier Jahre läuft somit die deutsche Fußballnationalmannschaft mit einem neuen WM Trikot auf. Speziell suchen wir nach folgenden Trikots. Das Trikot: Das grüne Jersey ist eine Anlehnung an die 80er Jahre. In der Spielzeit 2009/2010 treten die Düsseldorfer bei Teaser - Erstes Eistraining. Durch den Ausstieg des Haupt- und Namenssponsors Metro und den in den vorherigen zehn Jahren kaum akquirierten kleineren Sponsoren und Gönnern befand sich die DEG, die seit 2012 wieder mit ihrem alten Traditionsnamen Düsseldorfer EG antritt, in einer finanziell sehr schwierigen Situation. [30] Nach einer durchwachsenen Saison 2007/08 wurde die Saison 2008/09 durch das Erreichen der Meisterrunde erfolgreicher absolviert.